Wanderung von Britz nach Chorin

Wanderung von Britz nach Chorin

Diese abwechslungsreiche Wanderung von Britz nach Chorin führt an mehreren Seen vorbei und durch zahlreiche Buchenwälder. Als Abschluss kann die Anlage Kloster Chorin besucht werden. Die Rückfahrt erfolgt dann in 4 Minuten mit der DB vom historischen Bahnhof Chorin.

Die Wege sind gut zu laufen, Kondition sollte man schon haben und vor allem festes Schuhwerk ist ja klar. Unterwegs kann eingekehrt werden, es gibt aber auch zahlreiche Picknickstellen. Es gibt verschiedene Wegmarken, der Weg ist aber gut zu finden. 

Start: Bahnhof Britz (großer Parkplatz)

Ziel: Historischer Bahnhof Chorin

Von Britz nach Chorin?

Von Chorin hat man vielleicht schon etwas gehört und bringt es auch mit dem Kloster Chorin in Verbindung. Aber Britz? Ich kannte nur den Ortsteil Britz in Berlin – bis dahin. Diese Wanderung habe ich aus dem schönen Wanderwegführer “Wanderungen rund um Berlin” entnommen. Wer lieber Rundwanderwege mag, kommt hier dennoch voll auf seine Kosten, da die Rückfahrt von Chorin nach Britz völlig unkompliziert ist. Beide Ortschaften gehören zum Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Fast auf der ganzen Wegstrecke läuft man durch Buchenwälder und kommt zudem an mehreren Seen vorbei.

Bahnhof Britz

Von Britz nach Neuehütte

Da wir mit dem Camper unterwegs waren, haben wir uns für diese Richtung entschieden. Am Bahnhof Britz befindet sich ein großer Parkplatz, und hier kommt man auch mit der Bahn wieder an. Der Wanderweg von Britz nach Chorin beginnt auf der gegenüber liegenden Seite. Es geht also gleich links an den Gleisen in die Choriner Straße und dann ein bisschen im Zickzack durch die Siedlung bis in den Wald. Unten findet Ihr diesmal eine Wegbeschreibung, welche ihr mitnehmen solltet, da die Abzweigungen nicht immer eindeutig sind. Die Wegmarkierungen wechseln zwischendurch auch mal die Farbe. Auf dem ersten Abschnitt folgen wir der gelbem Markierung. Unser Wandertag war leider ziemlich verregnet – ich weiß: Es gibt kein falsches Wetter, nur die falsche Kleidung. Aber die Bilder werden dann auch etwas trüber als bei schönstem Sonnenschein.

Es geht auf breiten Waldwegen quer durch den Wald, an einer Forstökologischen Versuchsstation vorbei. Eine interessante Stelle unterwegs ist das Feuchtbiotop, welches nun durchquert wird. Hier können bei günstigen Bedingungen entsprechende tierische Entdeckungen gemacht werden. 

Bald ist die Landstraße zu hören und wir überqueren die L200 / Angermünder Chaussee an einer Bushaltestelle und laufen auf der Waldstraße hinein in den Ort Neuehütte. Hier in dem netten kleinen Örtchen, im Übrigen schon im Jahr 1791 gegründet, hatte es wieder angefangen zu regnen. Dadurch haben wir uns ein wenig “verfranzt” und die richtige Abzweigung verpasst.

Von Neuehütte nach Sandkrug

Nach unserer Meinung haben wir so einen noch schöneren Weg hin zum Bachsee gefunden. Dieser führt wieder durch eine Feuchtlandschaft hin zum südlichen Seeufer. Dort angekommen laufen wir den Weg am Bachsee entlang bis kurz hinter der Badestelle zu einer kleinen Holzhütte. Hier geht es nun rechts steil bergauf auf einen neuen Hauptweg. 

Weg zum Bachsee
Bachsee

Der folgende Abschnitt ist einfach. Es geht nur geradeaus auf einer alten gepflasterten Straße bis zum nächsten Ort. In Sandkrug biegen wir gleich wieder ab und können hier eine verdiente Pause am Großen Heiligen See machen. An der Badestelle lädt der See auch für eine Abkühlung ein. Noch einmal geht es kurz durch den Ort um wieder in den herrlichen Wald einzutauchen. An der folgenden T-Kreuzung sind wir nicht der Ausschilderung gefolgt, denn wir wollten nicht noch mehr auf der Pflasterstraße laufen. Stattdessen sind wir links abgebogen und gleich hinter dem Nettelgraben rechts Richtung Kloster Chorin eingebogen.

Kloster Chorin

Wer allerdings das Kloster besuchen möchte und auf dem Weg dorthin noch einen kleinen aber interessanten Baumlehrpfad besuchen möchte, biegt dann doch rechts ab und folgt der Ausschilderung zum Kloster. Das Kloster selbst kann täglich besucht werden, der Eintritt für Erwachsene kostet derzeit 6,00 €, ermäßigt 3,50 €. Es gibt auch Angebote für Familien. 

Kloster Chorin

Wer mehr über die Geschichte, des im 13. Jahrhundert gegründeten Klosters erfahren möchte, dem möchte ich die liebevoll gestaltete Webseite des Klosters ans Herz legen. Hier kannst du dich auch über die aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen im Hause informieren. Es sei aber auch gesagt, dass es sich um eine Ruine handelt und kein eigentlicher Klosterbetrieb mehr stattfindet. Und dennoch lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall. Wer sich mehr Zeit nehmen möchte und mit dem Auto herfahren möchte, kann auch auf dem großen Parkplatz ca. 400 m entfernt parken.

Kloster Chorin

Chorin hat auch einen historischen Bahnhof

Vom Kloster Chorin braucht man noch ein bisschen Zeit für die noch gut 2,5 km lange restliche Wegstrecke bis zum historischen Bahnhof von Chorin. Wer noch nicht genug hat und den Wanderweg von Britz nach Chorin um 1,5 km verlängern möchte, kann rechts rum um den Amtsee laufen. Knapp die Hälfte des Weges führt aber an der Landstraße vorbei. Ansonsten geht unser Wanderweg links am Amtsee entlang bis zum Waldseehotel Frenz. Hier verlassen wir den See und biegen rechts am Hotel vorbei in den Wald und laufen noch ein gutes Stück durch den herrlichen Buchenwald. Bald kommt man im Ort Chorin an. An der Hauptstraße biegen wir nun links ab und folgen der nicht zu übersehenden Ausschilderung zum Bahnhof. Hier kommt ca. alle 30 Minuten eine Bahn, mit der man innerhalb von 4 Minuten die eine Station zurück nach Britz fahren kann. Die einfache Fahrt kostet aktuell 2,40 €.

Historischer Bahnhof von Chorin

Dieser Wanderweg war wirklich abwechslungsreich, interessant, leicht zu laufen und bekommt von mir eine ganz klare Empfehlung zum Nachwandern. Auch die Rückfahrt war überhaupt kein Problem. 

Meine Meinung zur Wanderung von Britz nach Chorin:

Positives

– abwechselnde Landschaften

– meistens leicht zu laufende Wege,  mit leichten Anstiegen (für Kinderwagen eher nicht geeignet)

– Wegmarken vorhanden (wechseln aber) mit der Wegbeschreibung gut zu finden

– Möglichkeiten für ein Picknick

– mehrere Badestellen

– Gastronomie unterwegs vorhanden

– kombinierbar mit Besuch im Kloster Chorin

– kombinierbar mit dem Baumlehrpfad

– nicht überlaufen

– gute Parkmöglichkeiten am Bahnhof Britz

– leichte Rückfahrt zum Startpunkt

– zu jeder Jahreszeit möglich

– GPS ist nicht notwendig

– EINFACH WANDERN

Kritik

– längere gerade Strecken und diese 

– teilweise auf gepflasterten Straßen

– keine eindeutige Ausschilderung für genau diese Wanderung

 

Meine Empfehlung: 4,5 / 5
4.5/5

Links zu weiteren Infos

Anfahrt / Koordinaten

Deutsche Bahn

RE 3 ab Berlin

RB 63 ab Eberswalde

52°52’23.6″N 13°49’13.1″E

52.873219, 13.820297

///heimreise.quer.feiern

Deine Meinung ist mir wichtig, daher freue ich mich über einen Kommentar, insbesondere über die Wanderung von Britz nach Chorin. Vielleicht kennst Du diese Wanderung ja schon, oder kommst nach der Wanderung wieder hier vorbei und teilst mit uns Deine Erlebnisse. 

Vielen Dank! 

Schreibe einen Kommentar