Wanderweg Tornower See

You are currently viewing Wanderweg Tornower See

Der Rundweg Wanderweg Tornower See startet in der Stadt Teupitz und ist ca. 13 km lang, führt am Tornower See als Teil eines Naturlehrpfades und am Briesensee entlang. Teilweise verläuft dieser Weg parallel zum Fontanewanderweg und kreuzt den 66-Seenwanderweg. Wir befinden uns hier im Naturschutzgebiet Mühlenfließ-Sagebach. Für die gesamte Strecke solltest Du mindestens 2,5 – 3 Stunden einplanen aber auch unbedingt unterwegs die Möglichkeiten für ein schönes Picknick mit Seeblick nutzen.

Start/Ziel: Stadt Teupitz – Parkplatz an der Baruther Straße ggü. dem Inselblick am Teupitzer See

Die Wanderroute - Wanderweg Tornower See

Der Rund-Wanderweg Tornower See über Mittelmühle beginnt in Teupitz. Wer mit dem Auto anreist, hat in der Stadt mehrere Parkplätze zur Verfügung. In der Hauptsaison sind diese aber auch gut ausgelastet. Meine Wanderung habe ich an der Baruther Straße gegenüber dem Inselblick am Teupitzer See begonnen. Im Übrigen fand meine Wanderung Ende Februar bei bestem Wanderwetter statt. 

Im Uhrzeigersinn ging es auf Waldwegen an 3 verschiedenen Seen vorbei. Unterwegs gibt es reichlich Picknickstellen, also eine Pause mit Seeblick ist garantiert. Die Wanderroute ist gut ausgeschildert, lediglich am Tütschensee gibt es eine Stelle, an der ich wegen der fehlenden Schilder zu weit gelaufen bin. Wir folgen also der Wegmarke: Gelber Punkt auf weißem Quadrat.

Wanderwegtester Wanderweg Tornowsee

Tütschensee

Vom Parkplatz aus führt der Wanderweg Tornower See durch einen kleinen Park und biegt dann rechts in den Tornower Weg. Über das leicht hüglige Gelände läuft es sich gut weg und man ist nach ca. 1,5 km am Tütschensee und biegt links auf den Rundwanderweg “Tütschensee” ab. Das sehr saubere Gewässer lädt zum Baden ein, wobei es keine offizielle Badestelle gibt. Die Fischerei Bestensee betreibt diesen See, welcher auch bei Anglern sehr beliebt ist. 

Kurz vor der Freidorfer Straße (an der Holzbank) geht ein kleiner Trampelpfad nach rechts ab und es geht wieder auf dem Tornower Weg weiter. 

Wanderwegtester Tütschensee

Es geht durch Tornow

Der zur Stadt Teupitz gehörende Ortsteil Tornow liegt nun vor uns. Selbst dieser kleine Ort, welcher bereits 1546 erstmals urkundlich erwähnt wird, hat eine sehr bewegte Geschichte hinter sich. Wir folgen rechts der Straße Zum Tütschensee, biegen links  in die Teupitzer Straße, welche am Friedhof noch einmal rechts ab geht. 

Wanderwegtester Wanderweg Tornowsee

Am Weltkriegsdenkmal, welches an die Opfer des ersten und zweiten Weltkrieges erinnert, vorbei geht es über die Seestraße endlich wieder zum nächsten See. Unterwegs lädt das Gasthaus Zur Linde ein. 

Am Tornower See

Wir folgen dem Wanderweg Tornower See nach links, welcher rund um dem See führt. Der hier angelegte Naturlehrpfad führt an 34 Stationen vorbei, an denen auf, leider schon etwas verwitterten, Schildern die Flora vor Ort näher gebracht wird. 

Wanderwegtester Briesensee

Im Uhrzeigersinn geht es auf Waldwegen an 3 verschiedenen Seen vorbei. Unterwegs gibt es reichlich Picknickstellen, also eine Pause mit Seeblick ist garantiert. Die Wanderroute ist gut ausgeschildert, lediglich am Tütschensee gibt es eine Stelle, an der ich wegen der fehlenden Schilder zu weit gelaufen bin. Wir folgen also der Wegmarke Gelber Punkt auf weißem Quadrat.

Abstecher zum Briesensee

Kurz nach der Quelle verlassen wir den Naturlehrpfad um den Tornower See und folgen weiter der Markierung Wanderweg Tornower See und kommen an einem Abzweig runter zum Briesensee. Dieser kleine Umweg lohnt sich, lässt sich doch am See prima Picknick machen. Immerhin sind wir schon ca. die Hälfte der Strecke gelaufen. Kurz vor dem Ende des Sees geht es nach rechts “steil” den Berg hinauf. Hier unbedingt auf den ganz kleinen Pfeil an der Wegmarke achten. 

Wanderwegtester Briesensee

Durch den Wald zur Mittelmühle

Nun folgt ein Teilstück der Rundwanderung, welcher mich ziemlich enttäuscht hat. Der Forstweg wurde hier mit einer feinen Schotterschicht aufgebaut. Nebenher am Waldrand kann man nur sehr unbequem laufen, so blieb mir nichts anderes übrig, als die Straße zu nutzen. Da die Straßendecke seitlich stark abfällt, musst Du auch genau in der Mitte laufen, sonst fühlst Du dich wie ein Hanghuhn. Wie, Du kennst das Hanghuhn nicht? Das sind die Hühner mit einem kurzen und einem langen Bein, damit es am Hang wieder grade steht 😉

Nach einem guten Kilometer geht der Schotterweg wieder über in einen normalen Forstweg. Nach insgesamt 1,7 Kilometer kommt man an einer Kuhweide raus und dann sind es nur noch ein paar Schritte bis zur Mittelmühle. Hier gibt es seit mehreren Jahrhunderten eine Wassermühle. Über die Geschichte dieses Ortes wird auf der liebevoll gestalteten Website des “Wirtshauses zur Mittelmühle” ausführlich berichtet. Hier lädt die Gastwirtschaft auch zu einer Stärkung ein, man kann prima am kleinen Mühlenteich im Freien sitzen. 

Gestärkt zurück oder gleich nach Teupitz

Wer nun bis zur Mittelmühle gewandert ist, folgt nun der Ausschilderung linker Hand Richtung Tornower See zurück. Hier geht es noch ein kurzes Stück entlang am See. Wer sich den Ausflug zur Mittelmühle sparen möchte, kann nach der Quelle Klingespring einfach am Tornower See bleiben und dem Naturlehrpfad weiter folgen. Beide Wege treffen hier wieder aufeinander. Nun geht es über die Tornower Chaussee hinweg noch einmal über die Heide zurück zur Stadt Teupitz.

Die Stadt Teupitz

Am Teupitzer See gelegen, gut 30 km südöstlich von Berlin befindet sich die kleine Stadt Teupitz. Sie ist eine der ältesten Städte im Land Brandenburg. Bereits Anfang des 14. Jahrhunderts wurden die ersten Siedlungen urkundlich erwähnt. Teupitz diente über 400 Jahre als Residenz der Schenken von Landsberg.

Besonders stolz ist die Stadt auf die namentliche Erwähnung von Theodor Fontane in seinen “Wanderungen in der Mark Brandenburg”. Zwei mal (1862 und 1874) verweilte der Dichter in der Stadt.  

Wanderwegtester Stadt Teupitz

Sehenswert ist auch die Heilig Geist Kirche. Gilt dieses Haus doch als das älteste, aus dem Mittelalter erhaltende, wenngleich auch mehrmals umgebaute, Gebäude der Stadt. 

Wanderwegtester Teupitz Heilig Geist Kirche

In der Nähe in Größ Köris befindet sich der Wanderweg Klein Köriser See. Es ist ein längerer Rundweg von ca. 15 – 17 km Länge – Info siehe unten.

Meine persönliche Meinung zum Wanderweg Tornower See

Positives

– leicht zu laufende Wege, leicht hügelig

– abwechslungsreiches Gelände

–  Bademöglichkeiten 

– viele Möglichkeiten für ein Picknick

– Gastronomie unterwegs

– Seeblick / tolle Aussichten

– (fast) durchgehende Wegmarkierung

– GPS ist nicht notwendig

– Start und Ziel gleiche Stelle

– mit ÖPNV erreichbar (siehe Info)

– gute Parkmöglichkeiten

– zu jeder Jahreszeit möglich

– nicht überlaufen

– Abkürzung des Rundweges möglich

– EINFACH WANDERN

Kritik

– längerer Weg durch den Ort Tornow

– viele Schilder am Naturlehrpfad verwittert

– Schotterstraße zwischen Tornower See und Mittelmühle

– einige fehlende bzw. nicht eindeutige Markierungen – ABER mit der Karte in der Hand ist der Weg gut zu finden

 

Meine Empfehlung: 3,7 / 5
3.7/5

Links zu Infos

Anfahrt / Koordinaten

Bus 725, 726, 727

DB Regionalverkehr

Stadt Teupitz Parkplatz

52°07’59.7″N 13°36’34.3″E

52.133262, 13.609513

Stadt Teupitz Parkplatz

///fische.hobbys.senf

 

Kennst Du den Wanderweg Tornower See schon? Wie hat er Dir gefallen? Schreib doch von Deinen Erlebnissen und hinterlasse einen Kommentar – wir freuen uns auf Deine Meinung. 

Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar